Members of the Festival Jury

Jonathan Jäggi
Filmemacher

Jonathan ist ein schweiz-argentinischer Filmemacher und Künstler. Er machte seinen Bachelor in Multimedia Production an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur und arbeitete danach als Produktionsassistent bei der Produktionsfirma C-Films. Anschliessend studierte er an der Universidad del Cine in Buenos Aires, Argentinien. Derzeit absolviert er den Master in Regie an der Zürcher Hochschule der Künste, und arbeitet als Videoredakteur für das Architekturmagazin Hochparterre sowie als freiberuflicher Regisseur.
Jonathan is a Swiss-Argentinian filmmaker and artist. He completed his Bachelor's degree in Multimedia Production at the University of Applied Sciences in Chur and then worked as a production assistant at the production company C-Films. He then studied at the Universidad del Cine in Buenos Aires, Argentina. He is currently studying for a master's degree in directing at the Zurich University of the Arts and works as a video editor for the architecture magazine Hochparterre and as a freelance director.
Justin Kerrigan
Writer

Justins Erziehungsberechtigte ermutigten ihn schon als Kind zum Zeichnen, was ihn an die Kunsthochschule führte, wo er das Filmemachen entdeckte. Justin wurde zum erfolgreichsten Filmstudenten seiner Universität, als eine Reihe seiner Kurzfilme für das nationale Fernsehen erworben und ausgezeichnet wurde. Nach seinem Abschluss im Alter von 23 Jahren überredete ihn ein Tutor, seinen ersten Spielfilm zu drehen: Justin schrieb und führte Regie bei dem Kultklassiker der Rave-Generation "Human Traffic" - "The Last Great Film of the 90's" - The Guardian. Justin erhielt dann einen Vertrag für drei Filme in New York - als er nach Cardiff zurückkehrte, stellte er fest, dass sein Vater plötzlich verstorben war; Justin verbrachte 7 Jahre damit, alles, woran er sich erinnern konnte, über seinen Vater zu schreiben; unabhängig produziert, in 5 Wochen gedreht; Justin führte Regie bei 'I Know You Know' "A career best-turn for Robert Carlyle" - Sight and Sound. Erschöpft vom persönlichen Schreibprozess beschloss Justin, nicht mehr zu schreiben, und verbrachte stattdessen Jahre damit, urheberrechtlich geschütztes Material zu jagen, das dann doch auf die Leinwand kam. Seitdem hat sich Justin wieder in das Schreiben verliebt und hat beschlossen, seinen dritten Spielfilm ohne Budget mit seiner eigenen Kamera zu drehen und baut derzeit seine Crew aus Begeisterung für sein bestes geschriebenes Werk auf.
Justin’s Guardian’s encouraged him to draw as a child that led to Art college where he discovered filmmaking. Justin became the most successful film student in his university when a number of his short films where acquired for national television winning awards. On graduating at 23, convinced by a tutor to make his first feature; Justin wrote and directed the cult classic rave generation film ‘Human Traffic’ “The Last Great Film of the 90’s” - The Guardian. Justin then acquired a 3 picture deal in New York - returning home in Cardiff he discovered his father had died suddenly ; Justin spent 7 years writing everything he could remember about his father ; Produced independently, shot in 5 weeks; Justin directed ‘I Know You Know’ “A career best-turn for Robert Carlyle” - Sight and Sound. Exhausted by the personal writing process Justin decided to not write again, and instead spent years chasing copyrighted material all of which did come to screen. Justin has since fallen back in love with writing, and, has decided to make his 3rd feature film with no budget with his own camera and is currently building his crew out of enthusiasm for his best written work.
Mei Fa Tan
Director, Producer, Screenwriter & Editor

Geboren 1990, aus Lausanne arbeitet Mei Fa seit 2011 als freischaffende Filmregisseurin und Produzentin in der Schweiz. Sie hat mehrere Kurzfilme gedreht, darunter Time Machinery (2019), der auf Festivals rund um den Globus lief. Ein Fokus von Mei Fas Arbeit sind Musikvideos, in denen sie von der Kritik hochgelobte narrative und kreative Ideen umsetzt.
Born in 1990, from Lausanne. Since 2011, Mei Fa has worked as a freelance film director and producer in Switzerland. She has directed several short films, including Time Machinery (2019), which toured festivals around the globe. A focus in Mei Fa's work are music videos, where she realises critically acclaimed narrative and creative idea interacting with music.
Susanne Meures
Regiesseurin

Geboren 1977 in Deutschland. Meures studierte Fotografie und Kunstgeschichte am Courtauld Institute of Art in London, später Film an der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste). Mit RAVING IRAN, ihrem ersten langen Dokumentarfilm, gelang ihr ein internationaler Festival- und Kinoerfolg. Der Film wurde auf unzähligen internationalen Festivals weltweit gezeigt, und gewann zahlreiche Auszeichnungen. Ihr zweiter Film SAUDI RUNAWAY feierte Weltpremiere am Sundance Film Festival 2020 und wurde unter anderem für den Europäischen Filmpreis 2020 nominiert. GIRL GANG ist ihr dritter Dokumentarfilm.
Born in Germany in 1977. Meures studied photography and art history at the Courtauld Institute of Art in London, and later film at the ZHdK (Zurich University of the Arts). RAVING IRAN, her first feature-length documentary film, was an international festival and cinema success. The film was shown at countless international festivals worldwide and won numerous awards. Her second film SAUDI RUNAWAY celebrated its world premiere at the Sundance Film Festival 2020 and was nominated for the European Film Awards 2020, among others. GIRL GANG is her third documentary film.