Gässli at Home

 

Um die Kulturlandschaft in diesen speziellen Zeiten mitzugestalten ist das Gässli Film Festival Team neben den Festivalvorbereitungen auf Hochtouren dabei, die neue Plattform Gässli at Home mit tollen Gewinner_innenfilmen der letzten Jahre zu bespielen.

 
Damit das Gässli Film Festival auch 2020 junge Filmemacher_innen fördern kann, freuen wir uns über eure Unterstützung unseres Sponsorenlaufs oder durch eine Vereinsmitgliedschaft.
 
"Lügner"
By Gianna Arni
 
Ein kleines böses Kammerspiel, bei dem nichts so ist, wie es scheint...
 
Mit „Lügner“ gewinnt Gianna Arni 2013 den U21 Wettbewerb. Schon im jungen Alter von 19 Jahren entwickelt Arni einen Kurzfilm mit einem ausgesprochen gekonnten, starken Dialog. Dazu sind die Bildschnitte präzise gewählt. Das beeindruckt uns wie damals die Jury. Und gibt Sicherheit, dass diese Filmemacherin eine tolle Filmkarriere vor sich hat, was sie bis heute unter Beweis stellt.

Dabei wollten wir auch gleich alle jungen Filmemacher_innen mit Basler Bezug aufrufen: Euere Filme könnt ihr noch bis am 1.Juni bei uns einreichen und in die Fusstapfen von Gianna Arni treten.
 

“Schritt für Schritt“
By Samuel Morris

Ein kurzer Dokumentarfilm über die alleinerziehende Mutter von drei Kindern - Bea Derrer.
Der Film handelt von ihrer momentan schweren Situation als Mutter, zeigt die Schwierigkeit von Momenten, in denen das Leben unerwartete Wendungen nehmen kann.

Das Werk von Samuel Morris gewinnt 2012 den Nachwuchspreis am Gässli. Auch er war gerade erst 20 Jahre alt, als er mit dem speziellen Dokumentarfilm einige Preise abholt. Mit metaphorischen Bildern begleitet er auf sanfte Weise eine Frau die schon einiges erlebt hat, doch die Liebe in der Familie trägt sie durch die schwierigen Zeiten. Langsam, in zart gestalteten Bildern, findet sie zurück in ihre Stärke. Ein schönes Portrait! Letztes Jahr war Morris in der Gässli Jury und zeigte seine Regiearbeit in der SRF produzierten Serie Nr.47 am Festival. Ein toller Weg, den wir voller Freude entstehen sehen.